Der Grünstein Klettersteig am Königssee im Nationalpark Berchtesgaden ist sehr schöner Klettersteig. Der Steig bietet verschiedene Varianten, sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene. Während der Klettertour durch die Grünsteinwand bieten sich immer wieder Fernblicke auf den Königssee, in Richtung Watzmann und über das Berchtesgadener Land.

Update: 02.01.2020

Grünstein Klettersteig - Wanderung in Berchtesgaden

Inhaltsverzeichnis


1. Details zum Grünstein Klettersteig

Der Grünstein Klettersteig bietet 3 Einstiegsvarianten:

  1. Isidorsteig (C)
  2. Hotelroute (D/E)
  3. Räuberleiter (D/E)

Die Gipfelwand kann in zwei Varianten durchstiegen werden:

  1. Normalroute (A)
  2. Gipfelwand (E)

Hinweise zum Schwierigkeitsgrad

An den Schwierigkeitsgraden könnt ihr schon erkennen, dass der Steig es durchaus in sich hat. Unsere Empfehlung für Anfänger, die noch keinen Klettersteig gegangen sind: macht den Steig nicht alleine, sondern sucht euch einen Bergführer, der euch zum einen die Grundlagen für einen Klettersteig näher bringt und euch sicher durch den Steig bringt.

Hier findet ihr sicherlich einen Bergführer.

Wir haben den Isidorsteig absolviert, und sind die Gipfelwand über die Normalroute umgangen. Auf beide Varianten beziehen sich die folgenden Zahlen:

Dauer: 2-3 h

Schwierigkeit: C

Gesamthöhenunterschied: 400 hm (vom Einstieg bis zum Gipfel)

Klettersteiglänge: 670 m

Zustieg: 1 h vom Seeufer am Königssee

Abstieg: ca. 45 Minuten von der Grünstein-Hütte zurück zum See

Für Anfänger geeignet: nein (eingeschränkt)

Informationen zum Klettersteig

Der Grünstein Klettersteig ist von November bis Ende April -- je nach Schneelage -- gesperrt. Aktuelle Informationen zum Zustand des Steigs gibts hier.

Wir haben euch hier auch einige Tipps für Klettersteige in einer Übersicht zusammengefasst.


2. Grünstein Klettersteig Topo

Topo des Grünstein Klettersteig - 3 Varianten und 2 Ausstiegsvarianten
Topografie des Grünstein Klettersteigs. Wir sind die gelbe Isidorroute geklettert.


3. Tourenbeschreibung unserer Klettersteig-Tour

Der Grünstein-Klettersteig stand als nächstes auf dem Programm. Dazu haben wir uns bei Intersport Renoth direkt in Schönau Klettersteigsets inklusive Gurt und Helm für 10€ geliehen (sehr fairer Preis!). Thomas hat schon einige Steige hinter sich, für Jannik war es der erste und somit eine ganz neue Erfahrung.

Jannik noch mit einem Bild vor dem Zustieg zum Klettersteig
Jannik macht noch schnell ein Bild vom Seeufer des Königssees, bevor wir uns auf den Weg zum Einstieg machten.

Ziel war natürlich der Gipfel des Grünsteins. Diesen kann man auch über einen normalen Wanderweg erreichen. Am Ende der Wanderung zum Grünstein wartet dann auch die Grünsteinhütte mit einem Kaltgetränk.

Bis zum Einsteig in den Klettersteig ist es aber ein ganzes Stück. Ihr solltet zwischen 30 und 60 Minuten für den Zustieg einplanen.

Der Klettersteig bietet Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden (von C bis E). Wir sind die Variante Isidor, die einfachste der möglichen Routen gegangen, dennoch solltet ihr auch diese Route aufgrund der Länge (etwa zwei bis drei Stunden) und der Schwierigkeit bis C nicht unterschätzen. Auf diese Länge ist auch eine C-Route für Einsteiger sehr kräftezehrend.

Daher können wir den Steig nur eingeschränkt für Klettersteiganfänger empfehlen. Solltet ihr es schon vergessen haben: Oben haben wir bereits festgehalten, dass in einem solchen Falle ein Bergführer Abhilfe schaffen kann. Solltet ihr auch einmal diesen oder einen anderen Klettersteig gehen wollen, schließt euch einer Kletterschule an, die ausgebildeten Bergführer wissen genau, auf was es ankommt. Ansonsten schaut einfach in unseren Artikel über Wissenswertes für Klettersteige rein!

Los geht der Steig direkt mit zwei senkrechten Wänden, die direkt die volle Konzentration fordern. Denn auch auf einem Klettersteig ist man bei einem Absturz nicht vor schweren Verletzungen geschützt.

Grünstein Klettersteig - Thomas
Thomas auf dem Weg nach oben auf dem Grünstein Klettersteig

Zurück zu uns: Nach den ersten zwei senkrechten Wänden, war auch Jannik wieder etwas gesprächiger! Er fand den Steig aber super und das Fazit fällt von uns beiden bestens aus!

Wunderschön in den Wänden des Grünsteins gelegen, bietet der Klettersteig immer wieder grandiose Aussichten auf Schönau, Berchtesgaden und den Watzmann (sofern die Wolken keinen Strich durch die Rechnung machen).

Wir haben uns zum Aussteig für die Standardroute entschieden. Die Schwierigkeit A lässt schon erahnen, dass hier viele Gehpassagen dabei sind, die teils auch ohne Stahlseil passierbar waren. In die Gipfelwand mit dem Schwierigkeitsgrad D und E solltet ihr nur einsteigen, wenn ihr noch Kraftreserven habt. Hier warten Überhänge auf euch!

Zum Abschluss haben wir uns auf der Grünstein-Hütte noch ein Radler gegönnt und uns danach auf den Weg zurück nach Schönau zum Campingplatz gemacht -- die etwa 600 Höhenmeter haben wir zum Schluss dann doch in den Beinen gemerkt. Vor allem, weil wir am gleichen Tag vorher noch eine Wanderung zur Eiskapelle am Watzmann unternommen haben.

Am Abend gab es dann noch einen schönen Sonnenuntergang mit dem typischen Alpenglühen, ein schöner Ausklang des Tages!

Grünstein Klettersteig am Königssee 2

Weitere Touren im Nationalpark Berchtesgaden

Autor

Seit meiner frühesten Kindheit fahre ich in die Alpen, das Wanderfieber hat mich also schon früh gepackt und stets begleitet. Mittlerweile ist es aber eben nicht nur bei Tagestouren in den Alpen geblieben, wie ihr hier auf dem Outdoorblog lesen könnt. Aktuell studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen in Aachen, der Blick geht aber schon wieder in Richtung der nächsten Wandertouren, also bleibt dran!

Schreibe einen Kommentar

Pin It