Wir haben euch bereits unsere Packliste für Hüttentouren und unsere Packliste für Mehrtageswanderungen an die Hand gegeben. Aber viele von euch sind natürlich auch auf Tageswanderungen unterwegs, und so wollen wir euch auch eine Packliste für Tageswanderungen anbieten. Was muss mit auf einer Tageswanderung? Was ist die richtige Ausrüstung?

Packliste für Tageswanderungen - was muss rein in den Rucksack?
So in etwa könnte eure Ausrüstung für eine Tagestour aussehen. Schuhe, Erste Hilfe Set, Wandersocken, Jacken und Verpflegung – was muss alles rein in den Rucksack? Das lösen wir in unserem Artikel auf.

Hier gibt es alle unsere Packlisten zum Wandern.


Grundsätzlich gilt natürlich auch bei einer Tageswanderung das „Zwiebelprinzip“. Damit könnt ihr euch immer flexibel an die Wetterbedingungen anpassen. Denn ihr tragt dabei mehrere Schichten übereinander, die schnell an- und ausgezogen werden können. Dazu zählen ein Funktionsshirt als Baselayer (1. Schicht), eine Fleece- oder Isolationsjacke (2. Schicht) und als Wetterschutz (3. Schicht) eine Regenjacke.

DAs Zwiebelprinzip für eine Packliste für Tageswanderungen
Das Zwiebelprinzip: drei Schichten übereinander
  1. Baselayer: wir tragen dazu die Merinoshirts von Dilling (Testbericht)
  2. Mid-Layer: die Isolationsschicht. Hier könnt ihr entweder Fleecejacken oder – wie wir – eine isolierte Kunstfaserjacke einsetzen (Arc’teryx Atom LT – Testbericht)
  3. Shell-Layer: regen- und winddichte Wetterschutzschicht, beispielsweise die Arc’teryx Alpha AR (Testbericht)

Dazu kommen als Grundausstattung noch Schuhe*, Socken* und eine Hose zum Wandern. Letztlich solltet ihr auch eine Mütze* und Handschuhe* zur Grundausstattung zählen – zumindest im Frühjahr, Herbst, Winter und generell immer in den Bergen.


Aber hier kommt die ganze Packliste für eine Tageswanderung als übersichtliche Liste: 

Bekleidung

Welche Wanderschuhe sind eigentlich die richtigen? Ihr findet einen Artikel über die Kategorien von Wanderschuhen auf unserem Blog, in dem aufgeklärt wird, welche Schuhe für welchen Einsatzzweck die passenden sind.


Das muss alles in euren Rucksack (20-30 Liter für eine Tageswanderung)

  • 20-30 Liter Rucksack* mit Regenhülle (den braucht ihr, sonst könnt ihr nichts in der Rucksack packen – wie immer eine unserer besonderen Weisheiten)
  • Erste-Hilfe-Set* (Rettungsdecke und Blasenpflaster)
  • Trinkflasche oder Trinksystem* für den Rucksack (mindestens 1,5 Liter)
  • Sonnencreme und Kopfbedeckung gegen die Sonne
  • Sonnenbrille
  • Regenhose (bei Schlechtwetter)
  • Wanderstöcke* (optional)
  • Wanderkarte oder Smartphone mit Wander App oder GPS-Gerät
  • kleiner Müllbeutel (nehmt euren Müll wieder mit!)
  • Messer
  • Taschentücher
  • für die Pause: kleines Sitzkissen*, ein ultraleichter Stuhl oder eine Hängematte
Gregory Zulu - idealer Rucksack für Tageswanderungen
Der Gregory Zulu* ist ein idealer Rucksack für Tageswanderungen

Verpflegung für unterwegs

  • Wasser
  • Brot
  • Nüsse oder Riegel als Snacks
  • Kaffee (wir kochen uns gerne unterwegs Kaffee) oder Tee

Pro Wanderstunde benötigt ihr etwa 350 – 550 kcal und eine durchschnittlich trainierte Person verliert pro Stunde etwa 0,6 Liter Wasser beim Wandern. Mehr dazu in unserem Artikel mit Tipps zum Wandern.

Pause während der Wanderung zur Eiskapelle
Ein Kaffee während einer Wanderung ist immer eine Pause wert. Hier in den Berchtesgadener Alpen während der Wanderung zur Eiskapelle.

Für den Kaffee/Tee

  • Gaskartusche
  • Gaskocher
  • Topf
  • zusätzliches Wasser
  • Becher/Tasse
  • Feuerzeug! (vergessen wir ganz gerne mal…)

Geht natürlich auf Kosten von zusätzlichem Gewicht. Alternativ kocht euren Kaffee oder Tee zuhause und nehmt ihn in einer Thermoskanne* mit. So könnt ihr euch den Kocher und Topf für unterwegs sparen. Für uns hat es aber immer ein gewisses Flair, uns mitten in der Natur die Zeit zu nehmen, einen frischen Kaffee zu kochen.

Auf unserem Blog findet ihr auch weitere Artikel für die Ausrüstung zum Wandern. Wichtig ist sicherlich auch zu wissen, wie ihr einen Rucksack richtig einstellt und packt. 

Wie Rucksack einstellen - Rucksack richtig einstellen
Hier im Schnelldurchlauf: So stellt ihr euren Rucksack richtig ein.

Jetzt bleibt natürlich nur noch die Frage: welche Tageswanderung? Falls ihr Inspiration sucht, könnt ihr immer in Wander Apps reinschauen, die euch auch Tourenvorschläge in eurer Gegend präsentieren. 

Ansonsten – wie soll es auch anders sein – findet ihr natürlich auch bei uns auf unserem Blog schöne Tageswanderungen beispielsweise in den Alpen oder rund um Aachen.


* Der Artikel enthält Affiliate-Links, die wir mit einem Stern (*) markiert haben, d.h. wir erhalten eine Provision (ohne, dass es euch mehr kostet), wenn ihr auf die Links klickt und Produkte bestellt. Somit könnt ihr uns unterstützen.

Autor

Seit meiner frühesten Kindheit fahre ich in die Alpen, das Wanderfieber hat mich also schon früh gepackt und stets begleitet. Mittlerweile ist es aber eben nicht nur bei Tagestouren in den Alpen geblieben, wie ihr hier auf dem Outdoorblog lesen könnt. Aktuell studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen in Aachen, der Blick geht aber schon wieder in Richtung der nächsten Wandertouren, also bleibt dran!

Schreibe einen Kommentar