Eine gute Wanderhose ist natürlich essentiell, wenn man sich draußen in der Natur bewegt. Sie muss funktionell sein, über entsprechende Features verfügen sowie vor allem eine gute Passform haben und jede Bewegung mitmachen. Letztendlich kann sie sogar darüber entscheiden, ob eine Wanderung Spaß macht oder nicht. Wer will schon losziehen und dann feststellen, dass die Wanderhose mal so gar nicht sitzt? Wir haben die Wendelstein Pants(*) von Schöffel getestet und stellen euch hier vor, ob es auch eure nächste Wanderhose werden könnte!

Produktvorstellung: Schöffel Wendelstein Pants 9

Disclaimer: Die Produkte wurden uns kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Da es sich um einen redaktionellen Beitrag mit unserer eigenen Meinung ohne Vorgaben des Herstellers handelt, müssten wir diesen eigentlich nicht mit „Werbung“ kennzeichnen. Wir haben es dennoch getan, um in der aktuellen Diskussion um Werbekennzeichnung auf der sicheren Seite zu sein.

Der Artikel enthält Affiliate-Links, die wir mit einem Stern (*) markiert haben, d.h. wir erhalten eine Provision (ohne, dass es euch mehr kostet), wenn ihr auf die Links klickt und Produkte bestellt. Somit könnt ihr uns unterstützen.


Inhaltsverzeichnis

1. Über Schöffel – „Ich bin raus“

„Ich bin raus“. Keine Sorge, das bin ich jetzt noch nicht. Aber das ist der offizielle Slogan der Firma Schöffel und dieser beschreibt die Philosophie des über 200 Jahren alten Unternehmen ziemlich gut. Sich draußen in der Natur bewegen, den Alltag mal kurz hinter sich lassen und das ganze ohne Leistungsdruck oder Wettkampf, sondern nur für mich selbst! „Ich bin raus“ eben. Finden auch wir ziemlich passend und können das gut nachvollziehen. Und damit ihr die Zeit draußen in der Natur auch in vollen Zügen genießen könnt, hat Schöffel es sich zur Aufgabe gemacht, die perfekte Bekleidung für eben jene Outdooraktivitäten herzustellen. Wir haben die Wendelstein Pants(*) zur Verfügung gestellt bekommen und wenn ihr auf der Suche nach einer soliden Allrounder-Wanderhose seid, solltet ihr auf jeden Fall weiterlesen.

Produktvorstellung: Schöffel Wendelstein Pants 10
Die Wendelstein Pants im Einsatz bei einer Bergtour in Norwegen

2. Eigenschaften & Features

Bewegungsfreiheit, Funktionalität und Schutz sind einige der Eigenschaften, die Schöffel bei ihren Produkten am Herzen liegt. Gerade wenn es um Outdoorhosen geht, hat die optimale Passform höchste Priorität. Und das – können wir schon mal vorwegnehmen – ist bei der Wendelstein Pants(*) definitiv der Fall. 2-Wege Stretch, vorgeformte Knie, die individuelle Saum- und Bundverstellung sowie der integrierte Gürtel sorgen für höchsten Tragekomfort.

Hinzu kommt ein Größensystem, das nicht nur reguläre Größen beinhaltet, sondern auch Kurz- und Langgrößen. Auch das konnten wir perfekt testen: Während ich (Jannik) Größe M in der regulären Länge trage, braucht Thomas Größe M in der kurzen Variante. Das sind dann die Größen 48 (regulär) sowie 24 (Kurzgröße) bei den Hosen. Für die Damen funktioniert das Prinzip natürlich genauso, nur entsprechend in Damengrößen. Ich habe in der Vergangenheit einige Outdoorhosen getragen, bei denen die Länge optimal war, der Bund hingegen viel zu groß – extrem nervig! Hat man einmal seine optimale Größe ermittelt, so kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Bei uns hat das zumindest super funktioniert!


3. Verarbeitung

Die Wendelstein Pants(*) macht einen sehr hochwertigen Eindruck, was man aber auch bei einer Outdoorhose für 120€ erwarten sollte. Die Nähte sind alle perfekt verarbeitet und wir haben keine losen Fäden o.Ä. gefunden. Der Oberstoff der Hose besteht zu 85% aus Nylon und zu 15% aus Elasthan, was der Hose die charakteristische Flexibilität gibt – typisch für Softshellhosen und -jacken. Das Obermaterial fühlt sich gut an und auch das Innenfutter liegt angenehm auf der Haut und stört beim Wandern und sportlichen Bewegungen überhaupt nicht.

Die Wendelstein Pants(*) verfügt insgesamt über vier Taschen mit Reißverschluss: jeweils eine auf jeder Seite plus eine Oberschenkel- sowie eine Gesäßtasche. Die Taschen sind groß genug, um gängige Smartphones (wir haben beide ein iPhone 11), Geldbeutel oder sonstiges Zubehör wie Taschenmesser etc. zu fassen.


4. Funktionalität und Praxis

Soweit so gut, kommen wir endlich zur Praxis. Ich habe die Hose jetzt ungefähr 2 Monate im Einsatz und konnte sie bei verschiedensten Aktivitäten testen: gemütliche Spaziergänge, Wanderungen im Mittelgebirge und sogar bei anspruchsvollen Bergtouren im norwegischen Fjell bei Temperaturen nur knapp über 0 Grad. Und wenn ihr mich fragt: je „unauffälliger“ eine Hose beim Wandern ist, desto besser! Und das ist bei der Wendelstein Pants(*) definitiv der Fall. Anziehen, loslaufen und sich voll und ganz auf die Wanderung konzentrieren und nicht ständig die Hose anpassen oder richten müssen, weil etwas nicht richtig sitzt oder die Hose zwickt. Aufgabe erfüllt!

Gerade die Bergtouren in Norwegen waren natürlich ein Härtetest. Der Tragekomfort war zu jeder Zeit sehr gut, die Hose macht alle Bewegungen durch den Stretchanteil mit, auch wenn es mal steiler hinaufgeht und leichte Kletterpassagen mit dabei sind. Der Wetterschutz ist zu Teilen auch gegeben. Mit Wind kommt die Hose sehr gut klar und hält ihn größtenteils ab. Auch bei Temperaturen knapp über 0 Grad habe ich nicht gefroren und ich hatte lediglich die Hose als einzige Schicht an. Und wenn ich nicht friere, heißt das schon was… Bei Feuchtigkeit und Nässe stößt sie natürlich an ihre Grenzen. Leichter Regen geht noch problemlos, aber sobald es stärker regnet, solltet ihr auf eine zusätzliche Regenhose(*) zurückgreifen oder eben den Regen in Kauf nehmen. Durch die Materialzusammensetzung trocknet die Hose auf jeden Fall sehr schnell, was ein weiterer Vorteil ist!

Schoeffel_Wendelstein_1
Auch bei kälteren Temperaturen überzeugt die Wendelstein Pants

5. Fazit & Übersicht

Wenn ihr auf der Suche nach einer guten Allround-Wanderhose seid, die ihr für so ziemlich jede Outdooraktivität nutzen könnt, dann seid ihr mit der Wendelstein Pants von Schöffel(*) bestens ausgerüstet. Der überragende Tragekomfort und die gute Verarbeitung überzeugen voll und ganz, sodass ihr einfach starten und euch zu 100% auf die Aktivität konzentrieren könnt. Die Hose ist für einen großen Temperaturbereich einsetzbar und kann natürlich für den Winter auch mit einer langen Unterhose kombiniert werden. So habt ihr eine sehr bequeme Wanderhose, die euch das ganze Jahr über Freude bereiten wird. Nach zweimonatiger Nutzung, mehrmaligen Waschen und teilweise hoher Beanspruchung, konnte ich keinerlei Mängel oder Gebrauchsspuren feststellen, daher geht der etwas höhere Preis von 120€ auch voll in Ordnung!


Übersicht

  • Preis: 119,95€
  • Gewicht: 368g
  • Material: 85% Nylon, 15% Elasthan
  • Hier gibt es die Wendelstein Pants(*) zu kaufen

6. Pflegehinweise

Das Etikett in der Hose schlägt eine Maschinenwäsche bei 40 Grad vor und das habe ich selbst schon mehrmals ausprobiert und keinerlei Probleme gehabt. Die Hose ist im gleichen Zustand wie vorher auch. Außerdem solltet ihr auf die üblichen Dinge achten, wie

  • Reißverschlüsse komplett schließen
  • Druckknöpfe schließen
  • Gürtel abnehmen
  • Auf links wenden
  • Keinen Weichspüler verwenden
  • Nur mit ähnlichen Farben waschen
  • Spezialwaschmittel für Outdoorbekleidung wird empfohlen, ansonsten geht aber auch Feinwaschmittel
  • Imprägnieren wird ebenfalls empfohlen
Autor

Es ist noch gar nicht lange her als ich das Wandern für mich entdeckt habe. Meine erste Fernwanderung war der Eifelsteig, die ihr hier auf dem Blog übrigens auch nachlesen könnt. Das war zeitgleich auch der Startschuss für Trekkinglife. Doch naturverbunden war ich schon immer, was ich meinen Eltern zu verdanken habe. Die ersten Urlaube meines Lebens gingen stets in Richtung Norden nach Skandinavien. Daher kommt vermutlich auch meine Begeisterung für die skandinavischen Länder.

Schreibe einen Kommentar

Pin It