Tja, unsere Fernwanderung auf der Rota Vicentina ist auch schon wieder vorbei, und Lissabon hat mich wieder. Was schöner ist, vermag ich gar nicht so recht zu sagen. Der Atlantik und die Natur? Oder doch die traumhaft schöne Stadt im Sonnenuntergang? Vielleicht kann ich es am Ende meines Erasmus-Semesters sagen…

Lissabon-Erasmus-01

Die ersten Tage im Erasmus-Leben des Thomas Westers (das bin tatsächlich ich) sind schon vorbei – die Zeit rast einfach. Viele neue Freundschaften habe ich schon geschlossen, bei den meisten kann ich aber Name und Gesicht nicht zuordnen, das sind einfach zu viele neue Bekanntschaften aus aller Welt. Oder mein Gehirn ist zu klein…

Kanada, Georgien, Großbritannien, Frankreich, Chile, Italien, Deutschland, Brasilien, Kolumbien, …

Hier zeigt sich tatsächlich die Idee hinter dem Erasmus-Austausch-Programm: der interkulturelle Austausch, neue Perspektiven kennenlernen, Grenzen (im wahrsten Sinne des Wortes) zu überschreiten und sich persönlich weiterzuentwickeln. Es geht gar nicht wirklich primär um das Studium im Ausland. Ja ich weiß auch, dass die Kanadier beispielsweise nicht mit dem Erasmus-Programm hier sind, dennoch gehören auch sie dazu und alles ist eine große Gemeinschaft.

Lissabon-Erasmus-02

Schon jetzt kann ich sagen, wer die Möglichkeit von euch noch hat: lasst es euch nicht entgehen! Es macht einfach unglaublich viel Spaß, sich mit den verschiedensten Persönlichkeiten auszutauschen. Es ist kein Sabbath-Jahr oder Halbjahr, sondern vielmehr ergeben sich so viele neue Möglichkeiten und Chancen. Auch ich werde hier in Lissabon die nächsten 3 Monate noch genießen, ehe die Zeit auch schon wieder vorbei ist.

In diesen drei Monaten möchte ich auch möglichst viel von Land und Leuten erfahren und erleben. Daran werde ich euch teilhaben lassen und auf sämtlichen Touren durch Lissabon und außerhalb von Lissabon mitnehmen, damit ich euch nicht mit dem Erasmus-Geschreibe langweile…

Was kommt noch während der Erasmus-Zeit?

Sintra, lange Zeit die Sommerresidenz der Könige und mit Palästen gespickt, steht ebenso auf dem Plan wie Trips an die Algarve, nach Madeira und auf die Azoren. In Sintra war ich bereits (Achtung Spoiler: wunderschön!) und darüber werde ich euch im nächsten Lissabon-Artikel berichten. Was darüber hinaus noch alles realisierbar ist in der knappen Zeit, werde ich dann sehen – hoffentlich möglichst viel!

Lissabon-Erasmus-03

Autor

Seit meiner frühesten Kindheit fahre ich in die Alpen, das Wanderfieber hat mich also schon früh gepackt und stets begleitet. Mittlerweile ist es aber eben nicht nur bei Tagestouren in den Alpen geblieben, wie ihr hier auf dem Outdoorblog lesen könnt. Aktuell studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen in Aachen, der Blick geht aber schon wieder in Richtung der nächsten Wandertouren, also bleibt dran!

Schreibe einen Kommentar