Häufig werden wir gefragt, was wir unterwegs an Technik dabei haben, mit was machen wir unsere Fotos, und wie nehmen wir unsere Videos auf? Wir klären auf und wollen euch hinter die Kulissen blicken lassen und ein paar Technikeinblicke gewähren.

„Ist das nicht alles viel zu schwer?“

Immer wieder kommt diese Frage auf und ja, klar nehmen wir durch unsere Technik unterwegs mehr Zeug mit und das spiegelt sich natürlich auch im Gewicht wider. Aber wir haben Spaß daran, Videos zu drehen und zu fotografieren, so können wir unsere Touren festhalten und können immer wieder darauf zurückblicken – könnte ganz witzig werden in 30 Jahren!

Unsere Technik-Ausrüstung im Überblick:

  1. GoPro Hero5 Session* + Zubehör
  2. Nikon D7000 + Objektiv NIKKOR 17-55mm f2.8*
  3. Speicherkarten*
  4. Powerbank von Anker* + Powerbank von Aukey*
  5. Røde VMMICRO VideoMicro* + Adapter*
  6. iPhone 6s

Das reicht uns auch schon für unsere Outdoor-Aufnahmen, damit sind wir ganz gut gerüstet und können eigentlich jedes Video aufnehmen, das wir wollen. Zumindest sind wir bisher nicht an die Grenzen der Technik gestoßen.

Foto und Video

Die Fotos nehmen wir (also Thomas, weil der hat Ahnung davon) mit einer Nikon D7000 plus einem NIKKOR-Objektiv (NIKKOR 17-55mm f2.8*) auf. Beim Gewicht von 1,7kg überlegt man es sich natürlich 10 Mal, ob die Kamera mitgeschleppt wird, aber wir haben es bisher nicht bereut, schaut in unsere Galerien und überzeugt euch selbst (wir hoffen, es überzeugt euch…).

Für die Videos kommen unsere iPhone 6s und eine GoPro Hero5 Session* zum Einsatz, von der Videoqualität völlig ausreichend (iPhone: 1080p + bis zu 60fps, GoPro bei 1080p bis zu 90fps). Damit kann man schon einiges anfangen. Unter das GoPro-Zubehör fällt ein kleines Gorillapod-Stativ, Selfiestick (soll ja „in“ sein, haben wir gehört) und – kleiner Tipp – eine Eieruhr*.

Eieruhr? Wollen wir die GoPro kochen? Nein, natürlich nicht! Aber ihr könnt auf die Eieruhr einen GoPro-Halter kleben, die Eieruhr aufziehen und dann super Zeitrafferaufnahmen machen – probiert es aus! Aber erschreckt euch nicht beim Klingeln der Eieruhr…Das ganze funktioniert natürlich auch mit einer entsprechenden Handyhalterung problemlos. In unseren Videos zum Eifelsteig sind solche Aufnahmen zu sehen, schaut einfach mal rein.

gopro-eieruhr-technikeinblicke

Wir haben uns auch gerade vor unserer Trekkingtour über den Eifelsteig (Noch nicht gelesen? Dann wird’s aber Zeit!) gefragt, wie viele Speicherkarten brauchen wir eigentlich für 12 Tage? Wir haben ewig in den Tiefen des Internets gesucht und nichts dazu gefunden, also kommt hier die Antwort: mit 2 mal 64GB-Speicherkarten* kommt ihr normalerweise ohne Probleme aus. Solltet ihr nicht fernab jeglicher Zivilisation unterwegs sein, könnt ihr zur Not auch immer welche nachkaufen…Wenn ihr natürlich durchgehend in 120fps filmen wollt (ja, das kann die GoPro), dann könnte es eng werden mit insgesamt 128GB Speicherplatz, aber unter uns: 120fps braucht ihr für Wandervideos definitiv nicht!

Ton

Damit der Ton unterwegs zumindest ein bisschen besser ist, nutzen wir im Moment ein kleines Mikrofon von Røde, das VMMICRO VideoMicro*. Wenn ihr das, so wie wir, mit dem Handy nutzen wollt, müsst ihr zwingend einen kleinen Adapter von TRS auf TRRS* dazu kaufen, das liegt an der unterschiedlichen Anzahl der Pole. Vorsicht: Das Adpater-Kabel von Rode selbst bekommt schon beim Anschauen einen Kabelbruch, ziemlich dünn das Kabel. Ganz zufrieden sind wir mit dem Mikrofon allerdings nicht, die Tonqualität ist besser, aber nicht sehr viel, daher tendieren wir zu einem Lavalier-Mikrofon. Aber ein ausführlicher Test zu dem Mikrofon und Alternativen dazu wird folgen! Viel mehr Technikeinblicke können wir euch gar nicht geben, weil das war’s auch schon, bis auf ein wenig mehr Zubehör.

Sonstiges Zubehör

Ein Windschutz sowie eine Handyhalterung gehören auch immer mit auf die Tour bei uns. Um hin und wieder den Geräten ein bisschen Strom zu verschaffen, haben wir je eine Powerbank dabei (Thomas: Anker mit 20100mAh*, Jannik: Aukey mit 12000mAh*). Damit sind wir sehr zufrieden und können über beide nichts Negatives sagen. Die diversen Ladekabel solltet ihr natürlich nie vergessen (ist immer doof, wenn man das vergisst), da kommt schon einiges an Kabeln (Nikon, GoPro, Handy und Powerbank) zusammen, und wie wir wissen, macht der Kabelsalat immer sehr viel Spaß…

Hier ein kleiner Überblick

ueberblick-outdoor-technikeinblicke

Exklusive Technikeinblicke auch auf YouTube

Auf unserem YouTube-Kanal findest du auch ein Video, indem wir unsere Technik-Ausrüstung vorstellen, sowohl Outdoor-Equipment, als auch für unser „Home-Studio“ – exklusive Technikeinblicke!

Mit Video und Ton, die Technik von heute lässt es zu…

*Affiliate-Links

Autor

Seit meiner frühesten Kindheit fahre ich in die Alpen, das Wanderfieber hat mich also schon früh gepackt und stets begleitet. Mittlerweile ist es aber eben nicht nur bei Tagestouren in den Alpen geblieben, wie ihr hier auf dem Outdoorblog lesen könnt. Aktuell studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen in Aachen, der Blick geht aber schon wieder in Richtung der nächsten Wandertouren, also bleibt dran!

Schreibe einen Kommentar