Porto in 24 Stunden? Das geht! Durch mein Auslandssemester in Lissabon war der Weg nach Porto nicht weit. Was ihr euch in Porto an einem Tag nicht entgehen lassen solltet und wie ihr euch zurecht findet, erzähle ich euch jetzt. Meine Top 5 der Porto Sehenswürdigkeiten, die ich aus dem Besuch der kleinen und charmanten Stadt in Portugal mitgenommen habe.

Porto typische Gasse - Porto in 24 Stunden
Eine der vielen typischen Gassen in Porto, die ihr bei einem Stadtspaziergang durch Porto an einem Tag nicht verpassen solltet.

Inhaltsverzeichnis Porto an einem Tag

  1. Ponte Dom Lúis Brücke – Aussicht auf die Stadt
  2. Spaziergang an der Promenade auf der anderen Seite
  3. Der Flair der Stadt: die Gassen
  4. Die Kirche Igreja dos Clérigos
  5. Buchhandlung Livaria Lello
  6. Übernachtung in Porto
  7. Vom Flughafen in die Stadt

Schon jetzt keine Lust mehr auf Porto? Hier geht’s zu unseren Top Lissabon Sehenswürdigkeiten. Oder doch lieber in den Norden nach Irland? Die Dublin Sehenswürdigkeiten sind auch auf jeden Fall einen Besuch wert! 

Porto Häuserwand am Ufer - Porto an einem Tag - alle Porto Sehenswürdigkeiten
Häuserwand in Porto am Ufer am nördlichen Ufer des Rio Douro – im Hintergrund die Brücke Ponte Dom Lúis

1. Ponte Dom Lúis – eine Brücke mit Aussicht

Porto Sehenswürdigkeiten - Ausblick von der Brücke in Porto - Ponte Dom Luis
Blick bei Sonnenuntergang auf Die Stadt Porto von der Brücke Pont dom Lúis

Die Brücke Ponte Dom Lúis ist sicherlich DAS Wahrzeichen Portos. Die Brücke ist quasi nicht zu übersehen und verbindet die Stadteile links und rechts des Flusses Rio Douro. Die Brücke hat zwei Ebenen. Die Sehenswürdigkeit in Porto könnt ihr sowohl in großer Höhe, ca. 60 Meter über dem Fluss als auch unten, wo der normale Straßenverkehr vorherrscht, überqueren.

Die Brücke solltet ihr euch bei eurem Besuch in Porto auf keinen Fall entgehen lassen!

Ponte Dom Luis - Brücke in Porto Sehenswürdigkeiten
Blick auf die Ponte Dom Lúis vom Nordufer aus. Am Ende der Brücke gibt es oberhalb auf dem Steingemäuer einen Aussichtspunkt

Oben habt ihr einen fantastischen Ausblick auf die Stadt. Vor allem bei einem tollen Sonnenuntergang kann man sich dort oben hinsetzen und den Abend bei einem Bier oder Portwein genießen. Portwein ist nicht meins, daher kann ich es auch nicht empfehlen. Aber probieren solltet ihr den Portwein schon!

Porto Sehenswürdigkeiten - Ponte Dom Luis - Brücke in Porto
Faszinierende Stahlkonstruktion – der Blick von unten auf die obere Ebene der Ponte dom Lúis

2. Spaziergang an der Promenade

Auf beiden Seiten des Flusses lässt es sich schön entlang schlendern. Auf der „Hauptseite“ (die Seite, die ihr oben im Bild seht) ist aber extrem viel los. Dort sind Cafés und Restaurants, die auf die Touristen abgerichtet sind. Ich finde es hier nicht besonders einladend zum Essen. Die Stimmung ist aber gut und die Portugiesen sind wie immer sehr freundlich. 

Viel schöner ist es auf der anderen Seite. Hier habt ihr einen tollen Ausblick auf die Stadt und auch die Cafés sind einladend. Auf dieser Seite des Flusses findet ihr auch einige Portweinproduzenten, bei denen ihr eine Führung machen könnt. Sicherlich sehr interessant – ich habe es mir gespart, da die Zeit nicht ausgereicht hat. 

Porto Blick auf das Nordufer
Blick auf Porto vom Südufer auf das Nordufer und die Altstadt Portos

3. Der Flair der Stadt: die Gassen

Ähnlich wie in Lissabon machen die Gassen den ganz besonderen Flair der Stadt aus. Spaziert durch die Stadt, lasst die Eindrücke auf euch wirken und genießt einfach den Charme Portos. Dann entdeckt ihr auf jeden Fall einige coole neue Ecken der Stadt.

Lissabon ist deutlich lebhafter, denn hier laufen mehr Menschen durch die kleinen Straßen. Dagegen geht es in Porto ruhiger zu. Ich persönlich konnte die Zeit in den Gassen Portos mehr genießen als in Lissabon. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass Lissabon sechs Monate meine Heimat war.

Streetart Porto

Beim Schlendern durch die Stadt könnt ihr an vielen Stellen in der Stadt coole und witzige Graffitis erkennen. Porto ist nicht ganz so berühmt für die Streetart wie Lissabon, dennoch sind einige schöne Malereien dabei.

4. Igreja dos Clérigos

Porto Igreja dos Clérigos - Kirche
Sichtbar quasi von überall – der Kirchturm der Igreja dos Clérigos

Eine der schönsten top Sehenswürdigkeiten in Porto: die im 18. Jahrhundert erbaute barocke Kirche Igreja dos Clérigos. Beim Spazieren durch Portos Altstadt könnt ihr den 75 Meter hohen Kirchturm quasi nicht übersehen. Daran vorbeilaufen schon drei Mal nicht. Nicht nur von außen ist die Kirche ein Hingucker, auch von innen lässt sich der Bau sehen. 

Infos zur Igreja dos Clérigos

Adresse: Rua da Assunção
Öffnungszeiten: täglich 9:00 – 19:00 Uhr

5. Porto Sehenswürdigkeiten: die Livaria Lello

Diese Buchhandlung lässt das Herz eines jeden Buchfans höher schlagen. Mitten im Herzen Portos (Wortwitz) liegt die unglaublich schöne Buchhandlung. Allerdings ist das bei weitem kein Geheimtipp – meist ist es unglaublich voll. Der Eintritt kostet 5 €, dennoch ist die Buchhandlung während eures Besuchs in Porto an einem Tag definitiv einen Besuch wert!

Infos zur Livaria Lello

Adresse: Rua Carmelitas 144
Öffnungszeiten: 09:30 – 19:00 Uhr
Eintritt: 5 €

Livaria Lello Bibliothek in Porto - 24 Stunden

Übernachten in Porto

Übernachtet habe ich in einem wunderschönen Hostel direkt im Bahnhof São Bento. Das „The Passenger Hostel“* ist in einem Altbau untergebracht, top modern ausgestattet und lässt absolut keine Wünsche übrig. Die große Küche lädt zum Kochen ein und auch das Frühstück ist sehr gut. Das Hostel passt einfach in den Stil der Stadt. Absolute Empfehlung!

Hier könnt ihr eure Nächte im Hostel buchen*.

Porto Panorama - Porto an einem Tag
Panorama von Porto – Blick auf das Südufer (links die Brücke Ponte dom Lúis)

Vom Flughafen nach Porto in die Stadt

Easy. Wenn es super schnell gehen muss, könnt ihr euch ein Uber nehmen – ich bin aber kein großer Fan davon. Folgende weitere Möglichkeiten habt ihr, um vom Flughafen Porto in die Stadt zu kommen: 

  • Taxitransfer: ca. 20 Minuten, ca. 23 €
  • Metro: ca. 25 Minuten, 2,45 €
  • Bus: ca. 30 Minuten, 2 €

Solltet ihr länger als einen Tag in Porto sein, könnt ihr darüber nachdenken, die Porto Card* schon im Vorfeld online zu buchen. Damit erhaltet ihr kostenlosen oder vergünstigten Eintritt in viele Porto Sehenswürdigkeiten. Zusätzlich ist der öffentliche Personennahverkehr kostenlos nutzbar.

Für einen Tag ist die Karte nicht zwingend notwendig. Ihr könnt auch eine Hop-On/Hop-Off Tour* mit einem Bus machen, dann sehr ihr die Stadt in einer komprimierten Art und Weise.

Weitere Städtetrips

  • Dublin – unsere Top 3 Sehenswürdigkeiten
  • Lissabon – 7 Geheimtipps und vieles mehr
Autor

Seit meiner frühesten Kindheit fahre ich in die Alpen, das Wanderfieber hat mich also schon früh gepackt und stets begleitet. Mittlerweile ist es aber eben nicht nur bei Tagestouren in den Alpen geblieben, wie ihr hier auf dem Outdoorblog lesen könnt. Aktuell studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen in Aachen, der Blick geht aber schon wieder in Richtung der nächsten Wandertouren, also bleibt dran!

Schreibe einen Kommentar